Iggy’s Kinder sind gestorben


Zuhause gesucht

Die hübsche Iggy hatte zwei Kinder, ein Bub und ein Mädel. Sie hat die beiden ganz alleine auf der Straße zur Welt gebracht und auch groß gezogen. Doch gegen Krankheit ist manchmal kein Heil zu bekommen und die Hundekinder sind über die Regenbogenbrücke in eine andere Welt gehopst.

Zurück geblieben ist eine traurige Hundemutter, die jetzt bei den Tierärzten von Triovet auf ein Zuhause wartet.

Iggy war ein rumänischer Straßenhund. Gut bekannt mit Menschen, auch zutraulich und lieb. Was sie noch nicht kennt ist echte Nähe und Zuwendung. Deswegen ist sie hier beim Fotoshooting auch etwas gehemmt. Die Hundehaltung in Rumänien ist ganz anders als die hier in Deutschland. Dort ist ein Hund ein Tier und kein Familienmitglied. Schade, was den Menschen dadurch entgeht, ist kaum in Worte zu fassen.

Für Iggy ist ein gutes Zuhause wichtig. Wo sie ihre Seele baumeln lassen kann, die Straße vergessen darf und einfach nur Freude empfinden soll.

Adoptionskontakt: Heike Lindlohr, Ihr Kontakt zu den rumänischen Tierschützern
info@pfoetchenhoffnung.de  oder über das Kontaktformular unten


1

Kontakt zu diesem Tier

Ihr Name (Pflichtfeld):

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):

Ihre Nachricht (Pflichtfeld):

Beantworten Sie bitte die folgende einfache Frage.
Sie soll nur verhindern, das dieses Formular dafür missbraucht wurd um Spam Nachrichten zu versenden.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.